Königspaar besucht Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg

Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima statten vom 20. bis 22. Mai 2019 Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg einen Arbeitsbesuch ab. Sie werden begleitet von der Ministerin für Infrastruktur und Wasserwirtschaft, Cora van Nieuwenhuizen, und der Ministerin für Bildung, Kultur und Wissenschaft, Ingrid van Engelshoven. Ministerin van Nieuwenhuizen leitet eine Wirtschaftsmission rund um das Thema Schiffbauindustrie. Die von Ministerin van Engelshoven angeführte Wirtschaftsmission setzt den Schwerpunkt auf den Bereich Kreativwirtschaft.

Der Arbeitsbesuch soll dazu beitragen, die breitgefächerten Beziehungen zwischen den Niederlanden und den beiden Bundesländern weiter zu stärken. Die wirtschaftliche Kooperation zwischen den Niederlanden und Mecklenburg-Vorpommern konzentriert sich auf die maritime Industrie und den Schiffbau. Rund 300 Unternehmen sind im Land an der Ostsee in dieser Branche tätig. Auch auf dem Gebiet des Küstenschutzes gibt es Möglichkeiten zur Zusammenarbeit. In beiden Bundesländern sind Landwirtschaft, Tourismus und Kultur wichtige Wirtschaftssektoren und ein wertvoller Faktor für die Vitalität und Zukunft der ländlichen Räume. In Brandenburg blickt die Filmindustrie auf eine lange Geschichte zurück; mit innovativen Technologien bereitet sich die Kreativwirtschaft auf die Zukunft der Branche in diesem Bundesland vor.

Der Besuch in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg bildet den Abschluss einer Reihe von Arbeitsbesuchen, die das Königspaar in den vergangenen Jahren sämtlichen Bundesländern abgestattet hat und die der Pflege der Wirtschaftsbeziehungen dienten.

Informationsamt der niederländischen Regierung / RVD / Königshaus

König Willem-Alexander und Königin Máxima