Besuchsregelung für die niederländische Botschaft

Raam met glaspanelen

Das Gebäude

Der Architekt Rem Koolhaas hat mit seinem Büro ‚Office for Metropolitan Architecture‘ (OMA) die Niederländische Vertretung in Berlin gestaltet und erbaut. Der phantasievolle Entwurf erhielt im Jahr 2003 den Architekturpreis Berlin und wurde zwei Jahre später mit dem Mies van der Rohe Award for European Architecture ausgezeichnet. Das Botschaftsgebäude wurde von der damaligen Königin Beatrix im Jahre 2004 offiziell eröffnet. Sie finden die Botschaft im Herzen Berlins an einer Schleuse im Spreekanal, in der historisch geprägten Klosterstrasse.  

Führung

Es gibt die Möglichkeit an einer Führung durch die Botschaft teilzunehmen. Während der gesamten Führung werden Sie von unseren Mitarbeiter*innen begleitet. Im Foyer gibt es eine Einführung durch einen vom Architekten Rem Koolhaas kommentierten Informationsfilm, der Sie visuell durch das Gebäude führt. Im Anschluss werden Sie in Begleitung das Trajekt des Gebäudes durchlaufen. Auf Grund verschiedener Sicherheitsbestimmungen, ist die Anzahl der Teilnehmer in einer Gruppe auf 20 beschränkt.

Führungen werden an jedem ersten Freitag im Monat jeweils um 14:00 Uhr angeboten. Bitte beachten Sie, dass es Ausnahmen geben kann, sollte der erste Freitag ein Feiertag oder die Botschaft wegen Veranstaltungen nicht zugänglich sein. Die Botschaft behält das Recht vor, die Führungen in diesem Fall auf einen anderen Tag oder Zeit zu verlegen oder ausfallen zu lassen.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt nach dem Prinzip der chronologischen Reihenfolge der Anmeldung. Bitte schicken Sie die folgenden Daten aller Teilnehmer spätestens bis zum 15. des Monats zuvor an folgende Mail-Adresse BLN-TOURS:

  • Name
  • Passnummer oder Personalausweisnummer
  • Telefonnummer unter der Sie in Berlin zu erreichen sind

Sie werden per Mail informiert, ob Ihre Anfrage erfolgreich war.

Bitte beachten Sie, dass der Zugang zur Botschaft ausschließlich gewährt wird, wenn die Teilnehmer auf diesen Weg angemeldet worden sind und sich beim Sicherheitspersonal ausweisen können.