Legalisation einer niederländischen Urkunde per Apostille

Die Niederlande haben das sog. Apostilleübereinkommen unterzeichnet. Die Vertragsstaaten dieses Übereinkommens legalisieren eine Urkunde, indem sie sie mit einem Stempel oder Aufkleber – der Apostille – versehen. In den Niederlanden erhalten Sie eine Apostille bei Gericht. Danach können Sie Ihre Urkunde in allen Vertragsstaaten verwenden.

Welche Urkunden müssen mit Apostille beglaubigt werden?

Eine Apostille ist eine Beglaubigung in Form eines Stempels oder Aufklebers, mit dem Ihre Urkunde versehen wird. Für die folgenden Dokumente bzw. Vermerke wird eine Apostille benötigt: 

  • offizielle Vermerke auf einer Privaturkunde (ein Dokument, das nicht von einem Notar ausgestellt wurde);
  • Diplome, Zeugnisse oder andere Bescheinigungen, beispielsweise ein Schwerbehindertenausweis;
  • öffentliche Urkunden, die in einem nicht der EU angehörenden Land ausgestellt wurden;
  • in einem EU-Mitgliedstaat ausgestellte beglaubigte Kopien einer in einem Nicht-EU-Mitgliedstaat ausgestellten öffentlichen Urkunde.
  • Diese Aufzählung ist nicht abschließend. Erkundigen Sie sich bei der betreffenden Behörde, ob Sie für Ihr Dokument eine Apostille benötigen.

Ausnahmen

Folgende Urkunden können Sie nicht per Apostille legalisieren lassen:

  • Dokumente, die von einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung erstellt wurden, etwa eine von einer ausländischen Botschaft in den Niederlanden ausgestellte Ledigkeitsbescheinigung
  • Dokumente für Handelsgeschäfte oder Zollförmlichkeiten

Wo erhalten Sie eine Apostille?

Die Apostille erhalten Sie bei einem niederländischen Gericht. Hier finden Sie eine Übersicht der Gerichte (diese Website ist auf Niederländisch).

In welchen Ländern ist Ihre Urkunde mit Apostille gültig?

Ihre mittels Apostille legalisierte Urkunde können Sie in allen Vertragsstaaten des Apostilleübereinkommens verwenden.

Welche Länder das sind, können Sie der Übersicht auf der Website der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht entnehmen.

Verwendung von Dokumenten innerhalb der EU

Besitzen Sie eine oder mehrere öffentliche Urkunden aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU)? Und möchten Sie diese Urkunden in einem anderen EU-Land verwenden? Dokumente, die von Justiz- oder anderen Behörden in der Europäischen Union ausgestellt wurden, brauchen normalerweise nicht übersetzt zu werden. Es kann aber sein, dass Sie die Urkunde zusammen mit einem mehrsprachigen Formular vorlegen müssen.
Dieses mehrsprachige Formular bekommen Sie bei der Stelle, die das Dokument ausgestellt hat. Eine Übersicht der öffentlichen Urkunden, die Sie innerhalb der EU frei verwenden können, finden Sie im Europäischen Justizportal.