Drogenschmuggel und Drogenbesitz im Ausland

Drogen ins Ausland zu schmuggeln ist strafbar. Im Ausland werden Drogendelikte meist härter bestraft als in den Niederlanden.

Drogenschmuggel ist immer strafbar

Wer Drogen aus den Niederlanden ins Ausland schmuggelt, macht sich in jedem Fall strafbar. Wenn Sie im Ausland wegen Drogenschmuggels oder -besitzes festgenommen werden, müssen Sie in den meisten Fällen mit einer schweren Freiheitsstrafe rechnen. In manchen Ländern steht auf Drogenschmuggel die Todesstrafe.

Vermeiden Sie unbeabsichtigtes Schmuggeln

Manchmal werden Reisende unbeabsichtigt und von ihnen selbst unbemerkt als Drogenkuriere missbraucht. Wer seine Unschuld nicht beweisen kann, muss häufig eine mehrjährige Haftstrafe verbüßen. Wenn Sie die nachfolgenden Tipps beachten, verringern Sie das Risiko, unbemerkt Drogen zu schmuggeln:

  • Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt.
  • Lassen Sie Ihr Gepäck auf dem Flughafen versiegeln.
  • Nehmen Sie niemals ohne weiteres ein Paket für einen Fremden mit.
  • Überführen Sie keine Autos für Fremde in ein anderes Land.

Drogenschmuggel anonym melden

Haben Sie die Vermutung, dass ein Bekannter von Ihnen Drogen schmuggeln will? Oder werden Sie von Drogenhändlern unter Druck gesetzt, für sie zu schmuggeln? Rufen Sie dann die Hotline für die anonyme Meldung von Verbrechen an: 0800-7000 (aus den Niederlanden) oder + 31-800-7000 (aus dem Ausland, nicht alle Anbieter unterstützen diese Nummer).

Verhaftung wegen Drogenschmuggels

Die niederländische Botschaft kann Personen, die wegen Drogenschmuggels im Ausland verhaftet wurden, Hilfe leisten.